Chronik

 

Chronik der Skizunft Zuffenhausen
 
  • Im Januar 1949 wurde die 1. Vereinsmeisterschaft in Wiesensteig durchgeführt. Bis zum Jahr 1968 war dabei Vielseitigkeit gefragt, denn es mussten 3 Disziplinen als Kombination (Abfahrt bzw. Riesenslalom, Slalom und Langlauf) bestritten werden.
  • In den 60-er Jahren wurde die vereinseigene Skischule gegründet. Die SZZ brachte einige gute Jung-Skifahrer hervor, die Siege und hervorragende Platzierungen bei Bezirks- und Schwäbischen Meisterschaften erreichten.
  • Auch in anderen Bereichen war die SZZ sehr aktiv: So gab es Volkswandertage mit bis zu 6.000 Wanderern und Läufern.
  • 1978 wurde erfolgreich das Kelterfest ins Leben gerufen. Leider gibt es diese bei den Zuffenhäuser/innen sehr beliebte Veranstaltung – wegen des Abbruchs der Kelter – nicht mehr.
  • Seit Oktober 1976 hat die SZZ auch eine eigene Hütte, die Kammeregg-Alpe am Grünten im Allgäu. Diese Hütte wurde mit hoher Eigenleistung und viel Materialeinsatz zu einem echten Schmuckstück ausgebaut und immer wieder renoviert. Die Kammeregg-Alpe ist auch heute noch sehr beliebt bei den Mitgliedern zum Skifahren, Wandern und Feiern.
  • Heute versucht ein neuer, junger Ausschuss an die bisherige Arbeit anzuknüpfen. Die alten, erfolgreichen Aktivitäten wie Vereinsmeisterschaften im Riesenslalom und Snowboarden, Damen- und Herrenausfahrten, Tagesausfahrten, Freizeiten (Winter) und Wanderungen, Radausfahrten, Grillfeste (Sommer) sollen beibehalten und ausgebaut werden. Neue Ideen werden gesammelt und umgesetzt, um auch junge Mitglieder und Familien für die SZZ zu gewinnen. Die SZZ sieht einer erfolgreichen und aktiven Zukunft entgegen.